Die Prinzessin auf der Erbse

nach Hans Christian Andersen

Es war eine Prinzessin, die draußen stand. Aber, o Gott!, wie sah sie aus vom Regen und dem bösen Wetter! Das Wasser lief ihr vom Haar und von den Kleidern herunter; es lief in die Spitzen der Schuhe hinein und an den Hacken wieder heraus, und da sagte sie, sie sei eine wirkliche Prinzessin.

 "Nun, das werden wir schon herausbekommen!" dachte die alte Königin. Aber sie sagte nichts, ging in die Schlafkammer, nahm alle Betten ab und legte eine Erbse auf den Boden der Bettstelle, darauf nahm sie zwanzig Matratzen und legte sie auf die Erbse, und dann noch zwanzig Eiderdaunenbetten oben auf die Matratzen.

 

ab vier Jahren

Bearbeitung und Spiel: Johannes Rausch

 

Zutaten:

Bodenbrett für Bühnenbild, zwei Meter mal 50 Zentimeter, zwei Holzstangen, Baum (zerlegbar), zwei Hocker, großer Korb, kleiner Korb, Zinkwanne, Wäscherumpel, sechs Tücher (zweimal Schloss, Turm, grünes Tuch), diverse Kissen, Käsereibe, Handspiegel, Stehleiter, Handpuppen: König, Königin, Prinz, Prinzessin, böse Königin, Bub, Riese, Scheinwerfer: 2 ADB 650 W, zwei Stative, Verstärker mit Micro und Kabel, diverse Kabel.


  

 

Theater der Figur

 

Provinzwerkstatt
Gamperdonaweg 2
A 6710 Nenzing

office@theater-der-figur.at
0043.5525.62575

0043.664.4363214 mobil

 

Buchung

Stefanie Seidel

0043.69913406558