Kasperltheater

Erlebnisse und Abenteuer mit Kasperl und seinen Freunden in alter Wiener Stegreiftechnik

von und mit Johannes Rausch für Kinder ab 3 Jahren

Seit vielen Jahren begeistert Johannes Rausch das junge Publikum mit seinen Stegreif-Geschichten. Kein Wunder, dass die Kulissen schon etwas ramponiert, die Köpfe der Figuren schon etwas abgestoßen sind. Sie haben schon ein reiches Bühnenleben hinter sich - und sind noch lange nicht tot.

 

Noch immer ist die Volkstheaterfigur des Kasperl, die seit Jahrhunderten existiert und internationale Verwandtschaft hat, für die jüngeren Kinder eine der beliebtesten Identifikations- und Sympathiefiguren. Frech und lebendig, prall und komisch, immer mit einem überraschenden Anteil an Improvisation und natürlich unter unverzichtbarer Mithilfe der Kinder im Publikum, hat Kasperl seine Abenteuer zu bestehen.

 

Eine Auswahl aus dem Repertoire:

Der verzauberte Zauberer

Bei allem was passiert, wenn ein zaubernder Zauberer von der Hexe verzaubert wird, ruft dies natürlich den Kasperl auf den Plan. Ob er in dieser Situation helfen kann, und was er mit den drei Wünschen machen würde, die ihm der Zauberer zur Belohnung versprochen hat, davon erzählt und spielt diese Geschichte.

 

Der Räuber und der Nikolaus

Endlich ist es dem Räuber gelungen, den König und die Königin zu fangen. Seine Freundin, die Hexe Kniesebein, zaubert beide auf eine einsame Insel. Der Räuber ist nun der neue König von Kasperlhausen, die Hexe die Königin. Weil sie Weihnachten nicht mögen, fangen sie auch den Nikolaus und sperren ihn ein, damit er den Kindern keine Geschenke bringen kann. Alle Leute fürchten sich vor dem neuen Königspaar. Nur Kasperl und Prinz Siebenschön lassen sich das nicht gefallen.

 

Kasperl im Schloss

Kasperl weilt im Schloss und muss bügeln. Dabei passiert ihm ein Missgeschick. Während er versucht, dies wieder gutzumachen, stehlen der Räuber und die Hexe das Gewand der Königin und des Prinzen Siebenschön. Kasperl muss die Sachen wieder zurückholen.

 

Kasperl im Urwald

Prinz Siebenschön hat einen furchtbaren Heuschnupfen, den ihm die Hexe besorgt hat. Er kann nur durch eine Wunderblume geheilt werden, die im Urwald bei den wilden Tieren wächst. Die Hexe will das natürlich vereiteln, wenn es da den Löwen Alois nicht gäbe!

 

Kasperl und der Drache

Ein Drache namens Florian befindet sich im Schlossparkgelände und spuckt Feuer. Wer ihn besiegt, soll vom König eine große Belohnung bekommen. Auch Kasperl macht sich auf die Suche.

 

Kasperl und der Prinz

Prinz Siebenschön hat sich unsterblich in die Prinzessin verliebt. Sie will ihn aber nur heiraten, wenn er Geschirr abwaschen kann. Dabei stellt er sich so ungeschickt an, dass sie ihm eine zweite Aufgabe stellt. Er muss ihr das berühmte Zauberkochbuch vom Zauberer im Feenschloss bringen. Dazu braucht er natürlich die Hilfe vom Kasperl.

 

Kasperl und Peter in Afrika

Kasperl besucht seinen Freund Peter im Tiergarten. Peter betreut einen Löwen, der heiser ist und nicht mehr brüllen kann. Vom Zauberer erfahren beide, dass der Löwe seine Stimme nur mit Hilfe einer schwer bewachten Zauberblume aus Afrika wiedererlangen kann. Sie machen sich auf den Weg!

 

Das Frühlingsfest

In Kasperlhausen wird jedes Jahr ein großes Frühlingsfest gefeiert. Wer die schönste Frühlingsblume findet, darf bei der Feier neben dem König auf dem Thron sitzen. Das möchte jeder, und so laufen alle in den Wald, um eine Blume zu suchen - auch die Hexe, der Räuber und der Zauberer. Die aber spielen nicht ehrlich und lassen sich einiges einfallen um zu siegen. Wenn da der Kasperl nicht wäre, könnte es ihnen ja gelingen.

 

Plakat-Kasperltheater.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.9 KB

  

 

Theater der Figur

 

Provinzwerkstatt
Gamperdonaweg 2
A 6710 Nenzing

office@theater-der-figur.at
0043.5525.62575

0043.664.4363214 mobil

 

Buchung

Stefanie Seidel

0043.69913406558