Vogel-Katze-Hund

Tanztheater für Kinder ab 4 Jahren

Tanz: Martin Birnbaumer, Carina Huber, Aleksandra Vohl

Musik: Matthias Bitschnau

Konzept, Figur: Johannes Rausch

Choreographie: Aleksandra Vohl

Wie Stein, Schere und Papier sind die drei Charaktere Vogel, Katze und Hund. Aber da muss es doch etwas geben jenseits von Fressen und Gefressenwerden! Wie können sie sich anfreunden? Vorsicht, Angst, Ärger und der Jagdtrieb stehen dem entgegen. Aber alle drei fühlen sich etwas einsam und ja, sie haben Lust auf neue Erfahrungen und den Mut, sich darauf einzulassen. So kommen sie zusammen und finden ihre eigene Art, miteinander umzugehen. Im Spiel beginnen sie, sich zu verstehen, aber das Spiel wird wilder, wird ernst. Der Vogel nervt nach einer Weile durch seine Flatterhaftigkeit, die Katze kann dem Wunsch nicht widerstehen, ihn zu jagen, der Hund bekommt Lust, die Katze zu scheuchen. Es entsteht ein großes Durcheinander. Der Vogel bleibt allein zurück und gerät in Gefahr.  Hund und Katze müssen sich zusammentun, um ihren Freund zu befreien.

Die Produktion des Theaters Minimus Maximus in Kooperation mit der Vorarlberger Tanzszene erzählt ganz ohne Worte eine Geschichte von Missverständnissen und deren Überwindung, von Streit und Versöhnung, Annäherung und Freundschaft.

 

Premiere: 25. Juni 2014 im Ramschwagsaal, Nenzing beim Theaterfestival „Luaga & Losna“

 

  

 

Theater der Figur

 

Provinzwerkstatt
Gamperdonaweg 2
A 6710 Nenzing

office@theater-der-figur.at
0043.5525.62575

0043.664.4363214 mobil

 

Buchung

Stefanie Seidel

0043.69913406558